CEM Consultants Prof. Wanninger + Comp. GmbH, Beratung und Gutachten für Bauwirtschaft und Baubetrieb


: Startseite : CEM + Personen : Aktuelles : Profil + Leistungen : Sachverständige
: Downloads : FAQ Baubetrieb : Kontakt : Datenschutz
: Suchen : Intern : Upload

Startseite > FAQ Baubetrieb  > Bewehrung (Abrechnung von Verschnitt)

Bewehrung (Abrechnung von Verschnitt)

Wie ist der Verschnitt von Bewehrung abzurechnen?

Dies hat - bei Anwendung der VOB/C - bis zum Jahre 2004 häufiger Probleme bereitet. VOB/C DIN 18331 "Beton- und Stahlbetonarbeiten" enthielt keine Aussagen zum Thema "Verschnitt"; individualvertraglich wurden nur selten Abreden zu diesem Thema getroffen.

Seit der Ausgabe Januar 2005 der VOB/C DIN 18331 gibt es jetzt eine Regelung zu Betonstahlmatten: Ein durch den Auftragnehmer nicht zu vertretender Verschnitt, soweit dessen Masse über 10 %  der eingebauten Masse der eingebauten Betonstahlmatten je Mattentyp liegt, wird zusätzlich gerechnet. Es ist also eine differenzierte Betrachtung je Mattentyp erforderlich.

Hinsichtlich Verschnitt bei Stabstahl gibt es keine VOB/C-Regelung. Hier stellt Verschnitt jedoch meist kein Problem dar, da in den Bewehrungsbetrieben Stäbe bis 16 mm vom Coil abgelängt werden, also ohne Verschnitt sind.

Übrigens: Die VOB/C DIN 18331 trägt jetzt nur noch den Titel "Betonarbeiten".